Sandarium

Was ist ein Sandarium? Das fragten sich auch die Schüler der 4. Klasse, als ihnen ihr Klassenlehrer Andreas Sutterlüty erzählte, dass sie auf dem Acker 12 von Christoph und Bria Heinzle ein Sandarium bauen werden.
Nachdem wir uns aber in den folgenden Unterrichtsstunden mit Wildbienen/Solitärbienen und ihrer Bedeutung für die Bestäubung unserer blühenden Pflanzenwelt befasst hatten, war schon vieles klarer. Ein Sandarium ist ein Wohnraum für im Sand brütende Solitärbienen. Diese sind durch den Verlust von Blühflächen, den Einsatz von Pestiziden, durch Monokulturen und durch den Mangel an Nistmöglichkeiten teilweise massiv vom Aussterben bedroht. Drei Viertel der über 600 Wildbienenarten in Österreich benötigen Sand zur Eiablage in bis zu 1m tiefen Gängen. Das restliche Viertel nimmt gerne die auch von Menschen zur Verfügung gestellten Insektenhotels in Beschlag. Diese hübschen kleinen Insekten verschwinden ganz unbemerkt von unserem Planeten, wenn wir uns nicht für sie einsetzen. Nur wer über ihr Vorkommen, ihre Lebensweise, ihre Arten und die verschiedenen Merkmale Bescheid weiß, wird es überhaupt bemerken, wenn eine Art verschwindet. Deshalb ist Artenwissen eine Grundvoraussetzung für Diversität und Naturschutz. Immer 2 Kinder zusammen durften deshalb zum Abschluss eine Wildbienenart in einem Kurzreferat vorstellen und die besonderen Merkmale erläutern.
Also zumindest 8 der über 600 Wildbienenarten kennen wir nun schon ein bisschen...
Nach 3 spannenden und arbeitsreichen Projektvormittagen war die grobe Arbeit im Garten fertiggestellt, nun kann der Frühling kommen!
Den umfangreichen Projektbericht mit vielen Fotos gibt es auf:

https://acker12.jimdofree.com/gartenjahr-2022/bau-eines-sandariums/